Immobilienmakler-Nürnberg-ImmoNürnberg-Ü

Immobilienverkauf: 6 Anzeichen für den richtigen Zeitpunkt

Timing ist alles. Das gilt auch dann, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen. Allerdings ist es nicht immer leicht, den richtigen Moment für den Verkauf einer Immobilie abzupassen. Welche Faktoren eine Rolle spielen, verraten wir Ihnen jetzt!




6 Anzeichen für einen guten Zeitpunkt


Richtige Motivation

Grundsätzlich müssen Sie erst einmal sicher sein, Ihre Immobilie verkaufen zu wollen. Das kann aus unterschiedlichen Gründen der Fall sein – beispielsweise, da die Kinder aus dem Haus sind und der viele Platz nicht mehr benötigt wird, weil die bisherige Eigentumswohnung mit Kind 2 doch langsam zu klein wird oder es Sie beruflich in eine andere Stadt zieht.

Die richtige Motivation ist wichtig, um das Thema Immobilienverkauf mit dem nötigen Tatendrang anzugehen.


Fristen beachten

Neben den eigenen Motiven wird der ideale Verkaufszeitpunkt davon beeinflusst, wie lange Sie Eigentümer der Immobilie waren – Stichwort Veräußerungsgewinn und Spekulationsfrist. Grundsätzlich sind private Veräußerungsgeschäfte, also auch Ihr Immobilienverkauf, steuerpflichtig (§23 Einkommensteuergesetz). Das bedeutet, dass Sie den Gewinn aus dem Immobilienverkauf versteuern müssen, wenn Sie Ihre Immobilie weniger als 10 Jahre besessen haben bzw. nicht mindestens 3 Jahre selbst darin gewohnt haben. Die genauen Details und Ausnahmeregelungen erklärt Ihnen ein Steuerberater.


Laufender Kredit

Das wird wichtig, falls Sie Ihre eigene Immobilie finanziert und das Darlehen noch nicht komplett getilgt haben. Das ist an sich kein Problem, da der Kredit dann mit der Kaufpreiszahlung abgelöst wird. Allerdings kann diese Ablöse mit Kosten für Sie verbunden sein: Banken haben bei einer vorzeitigen Ablösung unter Umständen Anspruch auf eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Das ist quasi der Ausgleich für die entgangenen Zinsen. Auf Rückfrage berechnet Ihnen Ihre Bank diese Kosten vorab oder Sie nutzen einen der vielen Online-Rechner zum Thema.


Mehr spannende Immobilienthemen rund um Verkauf, Kauf und Sanierung in unserem neuen Magazin INPLACE - jetzt online blättern oder kostenfrei nach Hause schicken lassen!

Gute Fördermöglichkeiten

Nicht nur aus Ihrer Sicht muss der Zeitpunkt passen, sondern auch aus der des Käufers. Ganz allgemein betrachtet sind das für ihn Zeiträume mit niedrigen Zinsen für Darlehen und hohen Förderungen für Immobilienkäufe. Zulagen, beispielsweise von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), machen vielen Immobiliensuchenden die Entscheidung etwas leichter.




Richtige Jahreszeit

Ganz pauschal gesagt: In großen Städten wie Nürnberg gibt es immer eine Nachfrage nach Immobilien. Ganz egal, ob Haus oder Eigentumswohnung. Aber es gibt Monate, in denen die Nachfrage nach Immobilien niedriger ist als in anderen. Dazu gehören beispielsweise November und Dezember. In der Vorweihnachtszeit will man sich ungern mit Immobiliensuche und Umzug beschäftigen. Auch in den Sommermonaten, und speziell in den großen Ferien, sind Sonne, Strand und Meer interessanter als Beschlusssammlungen, Baubeschreibungen und Kaufverträge. Daher sollten Sie Ihren Verkauf tendenziell in den anderen Monaten starten bzw. sich nicht wundern, wenn es in der Jahresmitte oder am -ende etwas ruhiger wird.


Gute Marktlage

Wenn Sie die Nachrichten in der Zeitung oder online verfolgen, werden Sie ein gutes Gefühl für den Markt bekommen. Überschriften wie "Grundstückspreise gestiegen" oder "Nachfrage so hoch wie nie" sind aus Sicht von Eigentümern gute Meldungen.



Falscher Zeitpunkt – warum das Geld kosten kann

Angenommen, Sie würden einfach so Ihren Immobilienverkauf starten. Die Anzeichen und Rahmenbedingungen ignorieren – und direkt loslegen.

Das kann gut gehen, z.B. wenn Sie ein Haus schon viele Jahre bewohnen und es schon längst abgezahlt ist. Das kann aber auch „nach hinten losgehen“. Nämlich dann, wenn Sie eine Wohnung vorzeitig verkaufen – ohne z.B. Fristen und Ansprüche der Bank für das vorzeitige Ablösen des Kredits zu prüfen. All das kann Sie viel Geld kosten.


Wir empfehlen Ihnen, Ihre Entscheidung genau abzuwägen, Informationen einzuholen (Steuerberater, Bank) und vielleicht Freunde und Familie in die Entscheidung einzubeziehen. So können Sie das Für und Wider besser abwägen – und am Ende den für Sie richtigen Zeitpunkt finden.


Sie möchten eine Immobilie in Nürnberg oder der Region verkaufen - sind aber unschlüssig, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist? Gerne beraten wir Sie ganz unverbindlich - kontaktieren Sie uns!


Mehr spannende Immobilienthemen rund um Verkauf, Kauf und Sanierung in unserem neuen Magazin INPLACE - jetzt online blättern oder kostenfrei nach Hause schicken lassen!

Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie?

Jetzt kostenlose Online-Immobilienbewertung starten.